Anpacken und verändern. Mitmachen und teilhaben.

Bildungsmonitoring

Bildungsmonitoring

Im Rahmen des Bundesprojektes „Lernen vor Ort“ wird im Bereich des Bildungsmonitoring die Bildungslandschaft des Kyffhäuserkreises abgebildet, analysiert und zukünftige Herausforderungen im Bildungsbereich offengelegt. Die Ergebnisse der umfangreichen datengestützten Analysen sollen dem Landkreis als Planungs-, Entscheidungs- und Argumentationsgrundlagen dienen. Bildungsmonitoring soll zukünftig dauerhaft in der Verwaltung verankert werden.

Mit dem im Dezember 2011 erstmals veröffentlichten Bildungsbericht des Kyffhäuserkreises wurde die Bildungsberichterstattung im Arbeitsfeld Bildungsmonitoring in den Vordergrund gerückt. Dem Bildungsmanagement und allen Verantwortungsträgern des Kyffhäuserkreises steht nun ein Planungs- und Steuerungsinstrument zur Verfügung, welches es ihnen ermöglicht, Zusammenhänge und Handlungsfelder aufzudecken, um auf diese Weise die Qualität im Bildungsbereich zu sichern und zu steigern.

Seit der Veröffentlichung des Bildungsberichts hat sich das Bildungsmonitoring verstärkt auf dessen Vermarktung konzentriert. Ziel war es, die breite Öffentlichkeit über Bildung zu informieren. Hierfür wurden u.a. themenspezifische Flyer zu einzelnen Kapiteln des Bildungsberichts entwickelt. Auf der Grundlage wichtiger Handlungsempfehlungen aus dem Bildungsbericht wurden im Februar 2012 zwei Podiumsdiskussionen mit den LandratskandidatenInnen aus dem Kyffhäuserkreis durchgeführt. Außerdem wurden im Mai 2012 die Ergebnisse des Bildungsberichts in Städten, Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften des Landkreises vorgestellt.

Einen weiteren Schwerpunkt im Jahr 2012 bildete eine vertiefende empirische Analyse.
Gemeinsam mit dem Jugend- und Sozialamt des Kyffhäuserkreises führte das Bildungsmonitoring eine Strategieanalyse im Bereich Jugendsozialarbeit durch. Auf der Grundlage einer Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken-Analyse (SWOT-Analyse) sollten konkrete Handlungsempfehlungen für die Jugendsozialarbeit im Landkreis formuliert und im Jugendförderplan festgeschrieben werden.

Für die zweite Förderphase werden im Bildungsmonitoring neben weiteren empirischen Analysen  zwei Aufgabenfelder von zentraler Bedeutung sein. Zum einen soll bis zum Jahresende 2013 der zweite Bildungsbericht veröffentlicht werden, der die Entwicklungen im Bildungswesen des Kyffhäuserkreises beschreibt. Er wird um den Bereich der Weiterbildung und um die Ergebnisse der vertiefenden Analysen ergänzt.

Zum anderen wird im Landratsamt des Kyffhäuserkreises ein IT-Tool installiert, welches die Fachämter zur Aufbereitung und statistischen Analyse ihrer Daten nutzen können. Darüber hinaus ermöglicht es den verschiedenen Ämtern den Zugriff auf Daten mit amtsübergreifender Relevanz.

Langfristiges Ziel soll es sein, das IT-Tool als dauerhaftes Arbeitsinstrument im Landratsamt des Kyffhäuserkreises zu etablieren. Dafür entwickelt das Bildungsmonitoring gemeinsam mit Mitarbeitern verschiedener Fachämter in einer Expertengruppe ein nachhaltiges Datenmanagement-Konzept und unterstützt zugleich die Ämter bei der Einführung des IT-Tools.

Ansprechpartner: Dunja Gallus

E-Mail: bildungsmonitoring.lvo.kyf@gmx.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s